Montag, 3. März 2014

Tabuthema: Gehalt

Wissen Sie, wie viel Ihre Kollegen verdienen? Sollen Sie Ihr Gehalt den Kollegen sagen? Über das eigene Gehalt im Job spricht man nicht. Löhne und Gehälter sind als Gesprechsthema eher ein Tabu.




Aber warum ist das so? Die Antwort ist einfach: über das Thema zu sprechen hat meist nur Nachteile und es gibt keine absolute Gerechtigkeit bei den Unternehmen. Wenn Sie sich entscheiden, das Thema Gehalt bei Kollegen anzusprechen, können sich daraus zwei Szenarien ergeben.

- Wenn Sie mehr Geld verdienen als Ihren Kollegen, ziehen Sie Neid auf sich. Dieser Neid kann auch einen negativen Einfluss auf das Arbeitsklima ausüben. Der eifersüchtige Kollege kann sogar in den nächsten Gehaltsverhandlungen Ihren Fall zu eigenen Zweck benutzen.

- Oder Sie entdecken, dass Sie weniger als der Kollege verdienen. Das kann oft am Selbstbewusstsein kratzen und auch Neid und Eifersucht erwecken.

Für solche Gespräche empfehlen wir deshalb, dass Sie die Kollegen,denen Sie vertrauen, überlegt auswählen. Am besten ist es darüber in einem geschützten Rahmen zu sprechen, zum Beispiel bei einem Feierabendbier.

Wir empfehlen weiterhin:

- Wenn Ihr Kollege mehr verdient, nutzen Sie diese Erkenntnis zu Ihren Gunsten. Da Sie schon wissen, dass das Unternehmen bereits ist mehr zu zahlen, wird Ihre Verhandlungstärke bei dem nächsten Gehaltsgespräch erhöht.

- Wenn Sie nach dem Gespräch mit allen Kollegen erkennen, dass Sie alle gleich unterbezahlt sind, können Sie gemeinsam eine Strategie entwickeln um eine Gehaltsanpassung einzufordern.

- Sind Sie der Meinung, dass dieses Thema Neid unter den Kollegen hervorruft, sprechen Sie über Ihr Gehalt nur innerhalb der Familie und mit Ihren Freunden. So können Sie auch ein Gespür dafür bekommen, welches Gehaltsniveau in welcher Branche mit welcher Berufserfahrung gelten.

- Letzten Endes können Sie auch im Internet recherchieren und kostenlose oder kostenpflichtige Gehaltsvergleiche finden. Sie können auch auf größere Datenbanken zurückgreifen.

Haben Sie immer noch das Gefühl unterbezahlt zu sein, denken Sie daran, dass Geld nicht alles ist. Womit sind Sie in der Arbeit zufrieden? Karriermöglichkeiten, ein interessantes Arbeitsumfeld, gute Arbeitsklima? Sind diese Faktoren doch nicht vorhanden, dann sollten Sie vielleicht überlegen, wieder auf Jobsuche zu gehen. In diesem Fall kramen Sie am besten auf JOBkralle.de - die Website für erfolgreiche Jobsuche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen