Montag, 20. Juli 2015

Diplomatisch kündigen

Es ist soweit – den Bewerbungsprozess haben sie erfolgreich durchlaufen, das bestmögliche Gehalt und die Abeitsbedingungen sind ausgehandelt, der Vertrag wartet nur auf Ihre Unterschrift. Wäre da nicht ein Problem: ihre alte Stelle, die Sie jetzt kündigen müssen. Egal, ob Sie glücklich waren in Ihrem alten Job oder nicht, ganz leicht wird Ihnen dieser Schritt wahrscheinlich nicht fallen.


Die Entscheidung, Ihren alten Job aufzugeben und einen neuen Arbeitsplatz zu suchen, war auch nicht leicht. Die Gründe, warum Arbeitnehmer diesen Schritt wagen, haben sich mit der Zeit wenig verändert. Fehlende Perspektiven zählen dazu, Unter- oder Überforderung, ungelöste Konflikte mit den Kollegen oder ein zu kleines Gehalt. Ratsam ist es natürlich, im Vorfeld mit Ihren Vorgesetzten zu versuchen, eine Lösung für diese Probleme zu finden. Eine Beförderung, eine Gehaltserhöhung oder eine von der Firma bezahlte Weiterbildung können Sie wieder motivieren und neue berufliche Herausforderungen mit sich bringen. Konflikte unter Kollegen oder aber auch mit den Vorgesetzten sind natürlich nicht so leicht zu lösen und, je nach Schwere, können sie wirklich zur Kündigung führen.
Nun haben Sie aber nach gründlicher Überlegung einen neuen Arbeitsplatz gefunden und müssen Ihren Arbeitgeber darüber verständigen. Eine Kündigung ist natürlich Ihr gutes Recht, aber bedenken Sie, dass Sie später vielleicht gute Referenzen von Ihren früheren Arbeitgebern brauchen werden. Jetzt gilt es, einen guten Eindruck zu hinterlassen.
Benachrichtigen Sie Ihren Arbeitgeber so schnell wie möglich und halten Sie unbedingt die Kündigungsfrist ein. Während dieser Zeit, schliessen Sie alle Ihre noch laufenden Projekte oder sehen Sie zu, dass diese nahtlos an Ihren Nachfolger übergeben werden. Nennen Sie i m Gespräch mit Ihren Vorgesetzten nie Ihren Frust als Kündigungsgrund, selbst wenn es wirklich so sein sollte, sondern untrstreichen Sie, dass Ihnen die neue Stelle bessere Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Das sind Gründe, die jeder gute Arbeitgeber nachvollziehen kann.
Tun Sie all dies, stellen Sie sicher, dass Sie in guter Erinnerung bleiben. Und wer weiss, wenn das richtige Angebot kommt, könnten Sie in ein paar Jahren wieder hier arbeiten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen