Donnerstag, 13. Oktober 2016

Nach dem Studienabschluss keinen Job? – Nicht den Mut und Zeit verlieren

Was passiert, wenn nach dem Studium nicht direkt der Traumjob folgt? Waren das Studium und die guten Ergebnisse umsonst? War die Studienrichtung womöglich falsch gewählt? Diese oder ähnliche Gedanken plagen Berufsanfänger, die nicht sofort nach der Uni eine Anstellung finden. Vielleicht hätte man doch auf die Eltern hören sollen, die einem von Afrikanistik oder Philosophie abgeraten und dafür zu etwas „Anständigem“ gedrängt haben. Oder vielleicht wäre doch noch das eine oder andere Praktikum während des Studiums möglich gewesen? Unser Rat – nicht den Mut verlieren, denn es geht vielen anderen genauso. Konzentrieren Sie sich lieber auf das Finden konstruktiver Wege aus dieser unangenehmen Lage.



Allgemein gesehen stimmt es zwar schon, dass Ingenieure, Maschinenbauer oder Informatiker eher eine Anstellung finden als Geisteswissenschaftler. Die gute Nachricht ist aber, das „schwieriger“ nicht gleich „unmöglich“ ist. Selbst der beste Abschluss bei einer Elite-Uni garantiert noch bei Weitem nicht den sofortigen und optimalen Einstieg ins Berufsleben. Statt sich Selbstvorwürfe zu machen und über vergebene Chancen zu grübeln, sollten Sie lieber motiviert, gezielt und strukturiert Ihre Arbeitssuche starten.

Begreifen Sie diese, wenn auch ungewollte Auszeit, als Chance. Wenn Sie sich mit vollem Einsatz ins Studium gestürzt haben, blieben andere Erfahrungen auf der Strecke. Vor lauter Hin und Her zwischen Vorlesungen, Bibliothek, Lerngruppen und der Einhaltung eines straffen Lernplans, haben Sie sicher auf die eine oder andere Gelegenheit für eine Party oder eine schöne Reise mit den Freunden verzichtet. Wieso nicht jetzt zumindest teilweise nachholen und all das ausprobieren, wozu während des Studiums keine Zeit blieb? Dagegen ist eigentlich nichts einzuwenden, solange es nicht ausartet und Sie Ihr Ziel, eine Anstellung zu finden, völlig aus den Augen verlieren.

Ihr Tag sollte immer noch strukturiert sein, selbst wenn Sie jetzt öfter ausschlafen können. Aber nach einem guten Frühstück ist es Zeit, sich nach Jobangeboten umzusehen. Auf Jobswype finden Sie täglich die neuesten Angebote. Legen Sie sich ein Konto an und starten Sie die Suche! Als Ziel schlagen wir mindestens drei Bewerbungen pro Woche vor. Und vergessen Sie nicht, Ihre Unterlagen professionell aufzubereiten. Dazu finden Sie in unserem Blog nützliche Tipps. Die Erfahrung, die Sie jetzt im Bewerben sammeln, wird Ihnen immer wieder helfen, wenn Sie sich nach einer neuen Stelle umsehen. Daneben können Sie selbstverständlich neue Fähigkeiten und Qualifikationen erwerben, indem Sie beispielsweise Sprachkurse oder sonstige Fortbildungen besuchen. Das hilft nicht zuletzt auch dabei, unschöne Lücken im Lebenslauf zu kaschieren.

Und zu guter Letzt die gute Nachricht – so schlecht ist Ihre Lage gar nicht. Statistisch gesehen finden über 95% der Absolventen langfristig einen festen Job. Also, nur Mut und viel Glück!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen