Dienstag, 3. Januar 2017

So starten Sie erfolgreich ins neue Arbeitsjahr

Die Feiertage sind zwar noch nicht alle vorbei und so mancher von Ihnen wird noch auf Urlaub sein. Spätestens in der zweiten Januarwoche aber geht es wieder los im Beruf – ein neues Jahr mit neuen Projekten, Herausforderungen und Erfolgen wartet! Vielleicht ist es das Jahr, das endlich die ersehnte Beförderung bringt, vielleicht bekommen Sie auch die Gehaltserhöhung oder endlich das vertrauensvolle Großprojekt, das Ihren Vorgesetzten endgültig beweist, dass Sie beides verdienen. Damit das alles auch klappt, sollten Sie das neue Arbeitsjahr so entspannt wie möglich angehen. Wir geben Ihnen ein paar Tipps dazu!



1. Nehmen Sie sich in den ersten Tagen nicht zu viel vor. Wenn es möglich ist, dann starten Sie nicht gleich mit den wichtigsten Meetings am ersten Arbeitstag. Nicht nur, dass Sie nach fast zwei Wochen Ferien nicht automatisch in den Produktivmodus schalten können – mit den vielen anderen Sachen, die auf Sie im Büro zukommen (dazu mehr im nächsten Satz), riskieren Sie, den Überblick zu verlieren und in starken Zeitdruck zu geraten. Lesen Sie sich am ersten Arbeitstag am besten durch die eingegangenen Emails und setzen Sie sich entsprechende Prioritäten für die nächsten Tage. Und planen Sie auch Zeit mit den Kollegen ein, um die Eindrücke aus den Ferien auszutauschen.


2. Lassen Sie das vergangene Arbeitsjahr mit alle Höhen und Tiefen Revue passieren. Was ist im vergangenen Jahr beruflich super gelaufen, was war weniger gut? Siege und Niederlagen gehören überall mit dazu. Dadurch, dass Sie sich an die wichtigen Stationen des vergangenen Jahres erinnern, können Sie bilanzieren, schließlich gibt es sowohl aus den guten, als auch aus den schlechten Erfahrungen zu lernen. Welche neuen Fähigkeiten und Stärken haben Sie entdeckt und wie können Sie diese am besten fördern und dadurch erfolgreicher werden? Seien Sie ehrlich zu sich und sie werden sehen – neue Erfolge werden nicht lange auf sich warten lassen!


3. Bereiten Sie sich auf das anstehende Mitarbeitergespräch vor. Die vorherige Übung ist gleichzeitig auch die beste Vorbereitung auf das Mitarbeitergespräch, das in vielen Unternehmen am Jahresanfang auf dem Terminplan steht. Eine gute Gelegenheit für Sie herauszufinden, welchen Stellenwert Sie im Unternehmen in der Sicht Ihrer Vorgesetzten genießen. Und die beste Gelegenheit, Beförderungen und Gehaltserhöhungen zu thematisieren. Sie haben ja Ihre Hausaufgaben gemacht und können nun mit konkreten Beispielen aus dem vergangenen Berufsjahr argumentieren!


4. Vergessen Sie die guten Vorsätze nicht. Egal, ob Sie sich vorgenommen haben, sich gesünder zu ernähren, für mehr Bewegung zu sorgen, das Rauchen aufzugeben oder einfach nur gelassener zu sein – fangen Sie vom ersten Arbeitstag damit an. Sonst stecken Sie schnell wieder in den alten Strukturen fest und bereuen es womöglich im nächsten Jahr.

Kommentare:

  1. Well, it should be useful. The only thing I might admit here is that I would like to get more details and some tips on the topic.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you for your feedback! We will try to provide a more detailed post the next time, so keep your eyes open on our blog! :)
      Best,
      Anna

      Löschen
  2. Getting emails and plan the relevant priorities for the next few days, includes time with colleagues to share impressions of their vacation.

    AntwortenLöschen